Herzlich Wilkommen

James-Krüss-Schule

Ziele - Was bedeutet KoSchu


Über den normalen, weitgehend vom Lehrplan bestimmten Unterricht hinaus wollen wir den Schülern ein möglichst vielfältiges Angebot an freiwilligen Arbeitsgruppen ermöglichen. Diese wöchentlich oder projektartig durchgeführten AGs werden nicht nur von den Lehrkräften der James-Krüss-Schule (Barmstedt und Bokholt-Hanredder), sondern alternativ auch von interessierten Eltern und Großeltern geleitet.

Um die Kommunikation und die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Lehrkräften der James-Krüss-Schule (Barmstedt und Bokholt-Hanredder) über den Unterricht und klassenspezifische Dinge hinaus zu stabilisieren, wollen wir mindestens einmal im Jahr eine Aktion mit Eltern und Lehrerkräften gemeinsam durchführen.


In allen vier Jahrgansstufen werden - z.T. wiederkehrend- verschiedene Unterrichtseinheiten zum Thema Gesundheit wie z.B. "Bewegt euch!", "Unser Körper", "Gute Ernährung" durchgeführt und Aspekte zum Thema "Gesunde Schule" mit den Kindern besprochen.
In diesem Schuljahr werden wir uns noch intensiver mit dem Thema "Gesunde Schule" beschäftigen und ein Konzept für unsere Schule ausarbeiten.




Was bedeutet KoSchu

An unserer Schule gibt es ein Team, das sich den Namen Koordinationsgruppe Schulprogramm gegeben hat. Zur KoSchu gehören Mitglieder aus der Schulleitung, aus dem Kollegium und aus der Elternschaft. Die KoSchu trifft sich zweimal im Schuljahr. Dieses Team begleitet die Umsetzung der Ziele des Schulprogramms. Es ist dafür verantwortlich, dass gemäß dem vereinbarten Zeitrahmen die Ergebnisse der Umsetzung zusammengetragen und evaluiert werden. Sie protokolliert dieses und berichtet hierüber einmal jährlich zusammenfassend in der Schulkonferenz.